Steakmesser – Allgemeines Wissen

Das sogenannte Steakmesser besteht meistens aus einer durchgehenden Klinge, bei welchem die Schneide mit einem Wellenschliff versehen ist. Dieser Wellenschliff sorgt dafür, dass auch dicke Fleischstücke leicht durchtrennt werden können. Durch den wellenartigen Schliff wird eine feine und sehr scharfe Klinge hergestellt. Die Klinge von diesen Messern im Durchschnitt 12 Zentimeter lang, wobei der Griff mittels Nieten auf den durchgehenden Stahl aufmontiert ist.

Was macht ein gutes Steakmesser aus?

Gute Steakmesser besitzen eine angenehme Griffform. Dabei sollte der Griff genietet und nicht Laguiole Steakmesserset- Sehr schöne Steakmessergeklebt sein. Die durchgehende Klinge sorgt für ein stabiles Messer. Des Weiteren ist dieses Messer mit einem Wellenschliff versehen. Dadurch können dicke Fleischstücke, welche außen knusprig gebraten sind, leicht durchtrennt werden. Die scharfe Klinge sorgt ebenfalls dafür, dass das Fleisch deshalb nicht gerissen, sondern feinsäuberlich geschnitten werden kann. Natürlich sollte ein Steakmesser über eine rostfreie Klinge verfügen. Die Klinge sowie auch der Griff sollten spülmaschinenfest hergestellt sein. Demnach sollte die Klinge nach einigen Spülvorgängen nicht gleich stumpf sein und der Griff sollte sich nicht verfärben oder verformen, sondern seine ursprüngliche Farbe und seine Form beibehalten.

Welche Marken von Steakmessern gibt es?

Der französische Hersteller Laguiole sorgt bereits seit Jahren für eine hohe Qualität an Messern. Die Griffschalen sind poliert und mit Nieten mit der durchgehenden Klinge fest verbunden.

Ein weiterer Hersteller von Steakmessern ist das Unternehmen Wüsthof. Die hochqualitativen Messer bestehen aus einem hochwertigen und rostfreien Stahl. Die Griffschalen sind poliert und sind so verarbeitet, dass diese Messer gut in der Hand liegen und man auch mit nassen Händen nicht abrutscht.

Jaku Steakmesser sind aus einem qualitativ hochwertigen Damaststahl gearbeitet. Dieser gehört zu den härtesten Stahlarten der Welt. Wie auch bei allen Messern dieser Art ist hier die Klinge durchgehend und die Griffschalen, welche aus Ebenholz verarbeitet sind, bieten ein hochmodernes Design.

Warum ein Steakmesser und kein normales Messer?

Steakmesser besitzen in ihrer Beschaffenheit einen scharfen Wellenschliff. Dieser sorgt dafür, dass auch knusprig gebratenes Fleisch sehr leicht geschnitten werden kann. Der Wellenschliff ist ebenfalls sehr hilfreich, wenn kleine Knorpel durchtrennt werden müssen. Auf Grund des Wellenschliffes muss das Steakmesser nicht ständig nachgeschliffen werden, denn durch die feinen Wellen erhält die Schneide ihre feine und robuste Schneide, die sehr lange hält. Die zu einer Spitze zusammen laufende Klinge ist für Knochen sehr vorteilhaft. Dadurch hat man die Möglichkeit, dass man auch Knochen von dem Fleisch lösen kann. Aber nicht nur Fleisch, sondern auch gegrillte oder gebratene Beilagen lassen sich mit dem Steakmesser sehr gut zerteilen. Außerdem sorgt die kurze Klinge dafür, dass diese sehr handlich ist und dadurch das Steakmesser sehr leicht geführt werden kann.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Steakmesser veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>